MUSIKTHERAPEUTISCHE  PRAXIS

Zur Person 







Martin Deuter 



Dr. sc.mus., Musiktherapeut DMtG / SFMT *

Psychotherapeut ASP **

Analytisch orientierte Musiktherapie

Morphologische Musiktherapie

Tinnituszentrierte Musiktherapie (nach Dr. A. Cramer)

Langjährige klinisch-musiktherapeutische Arbeit in Psychosomatik und Psychiatrie

Langjährige Lehrtätigkeit im Masterstudiengang Musiktherapie an der Fachhochschule Frankfurt a.M.

sowie im Masterstudiengang Klinische Musiktherapie an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Supervision, Lehrmusiktherapie, Selbsterfahrung, Weiterbildungsveranstaltungen für MusiktherapeutInnen 

Improvisationsunterricht

Forschungstätigkeit im Bereich der (musiktherapeutischen) Improvisation 

Dissertation zum Thema der musiktherapeutischen Improvisation

Vorträge und Veröffentlichungen zu diversen Themen der Musiktherapie 

Veröffentlichungen 


Aus der Werkstatt. In: Der nächste Schritt ist immer fällig. Improvisation in der 

Musiktherapie. Jan Sonntag/ Karin Holzwarth (Hg.) Reichert Verlag Wiesbaden 2020

Das Hören des Therapeuten: Zwischen Raum und Richtung. In: Jahrbuch Musiktherapie. Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (Hg.) Wiesbaden 2012

Polaritätsverhältnisse in der Improvisation. Systematik einer musikalisch-psychologischen Benennung der musiktherapeutischen Improvisation. Reichert Verlag Wiesbaden 2010

„Hör-Werkstatt“ – ein musiktherapeutisches Angebot in einer Suchtklinik. In: Musik und Gesundsein. Halbjahreszeitung für Musik in Therapie, Medizin und Beratung. Ausgabe 16/2009

Das Praktische an der Theorie. Schweizerischer Fachverband für Musiktherapie. Bulletin Nr. 53; 1/2008

Atmosphären – Wahrnehmungseinstellungen und Wirkungen in der musiktherapeutischen Behandlung. In: Musiktherapeutische Umschau, Themenheft Atmosphären. Band 26/3, 2005 

Polaritätsverhältnisse in der Improvisation. In: Einblicke. Beiträge zur Musiktherapie, Heft 12, Berlin 2001

Beziehungsformen in der Arbeit mit psychotischen Patienten. In: Tüpker, R. (Hg.) Materialien zur Musiktherapie. Bd., Konzeptentwicklung musiktherapeutischer Praxis und Forschung. Münster 1996

Spätere Versionen frühkindlicher Erfahrungen in der Improvisation. In: Spielen und Sprechen in der Musiktherapie. Materialien zur Morphologie der Musiktherapie. Heft 5, 43 – 50, Zwesten 1992


* Anerkennung durch den Schweizerischen Fachverband für Musiktherapie, SFMT

** Anerkennung durch die Assoziation Schweizer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (ASP)